Hugo Siegmeth
Saxophone  Clarinet  Composition


Info:   Künstlerische Tätigkeit

Portrait Hugo Siegmeth

 

 

Weitere Infos:

Ausführliche Biographie
Diskographie
Filmographie
Ensemble

Geboren 1970 in Arad, Rumänien, Umsiedlung der Familie 1976 nach Deutschland

Studium 1994 bis 1999 am Richard-Strauß-Konservatorium u.a. bei Leszek Zadlo (Jazz Saxophon) und Thomas Zoller (Arrangement)

Seit 1999 Tätigkeit als Solist und Komponist in verschiedenen Jazz- und Weltmusikensembles

1998 Gewinner des Bayerischen Jazzförderpreises

2001 Gewinner des Wettbewerbes "New Generations 2001" des Bayerischen Rundfunks und Eröffnungskonzert der "Internationalen Jazztage Vilshofen 2001"

Mitwirkung auf zahlreichen Rundfunk- Film und CD-Produktionen, 4 CD-Veröffentlichungen unter eigenem Namen

Pädagogische Tätigkeit als Dozent an der Universität Regensburg, bei Workshops und an der Sing- und Musikschule München

2003 bis 2004 privates Studium Komposition bei dem rumänischen klassischen Komponisten Stefan Zorzor

2004 Fachlektorat für die Übersetzung von „Blue Note - Die Biographie“ (Autor Richard Cook, ARGON 2004)

2005 bis 2008 künstlerischer Leiter des Jazzfest Guttenburg

Seit 2006 vermehrte Tätigkeit im Bereich Filmkomposition (z.B. „Auge in Auge“, „Sag mir, wo die Schönen sind...“)

Konzerte auf Festivals und Jazzbühnen in Amerika, Australien, Deutschland, Holland, Liechtenstein, Österreich, Schottland, Schweiz, Serbien, Singapoor